Workflow

Mit dem Workflow werden unterschiedlichste Aufgaben zusammengefasst. Sie werden den einzelnen Mitarbeitern erst zur Erledigung zugewiesen, wenn vorgängige Aufgaben erledigt wurden. BrainCONNECT unterstützt solche Abläufe terminlich und mit allen Funktionen der Pendenzen- und Aufgabenverwaltung mit einem Eskalationsprozedere. Aufgaben können sequentiell oder parallel und abhängig von einzelnen Aktivitäten, welche einen weiteren Prozess auslösen, aufbereitet werden.
BPMN2 dokumentierte Prozesse können direkt zu operativen Prozessen umgewandelt und verwendet werden. Mehr zur Prozessplattform erfahren Sie hier www.ech-bpm.ch.

Automatisches erkennen von Dokumenten mit OCR-Technologie

Auf der Basis des Standards BPMN 2.0 können dokumentierte Prozesse direkt in einen operativen Workflow umgewandelt werden. Als erste GEVER-Lösung bietet BrainCONNECT die automatisierte Verarbeitung der Kreditorenrechnungen an. Nach dem Einscannen der Rechnungen wird der Inhalt über die integrierte OCR-Funktion (optische Zeichenerkennung) digitalisiert und der Inhalt den Datenbankfeldern zugewiesen, welche auch in der Kreditorenbuchhaltung verwendet werden.

Die gelesenen Daten werden durch hinterlegte Tabellen abgeglichen und zur abschliessenden Kontrolle der zuständigen sachbearbeitenden Person zugewiesen, welche die Kontierung vornimmt. Gleich danach legt sie fest, wer als erster die Rechnung zur Visierung bekommt. Die visierende Person kann diese dann zur nächsten Person weiterleiten oder zurückweisen. Dieser Ablauf wiederholt sich bei allen weiteren, involvierten Personen. Nach der manuellen Schlusskontrolle werden die Daten über eine Robotersoftware direkt in die Kreditorenbuchhaltung eingegeben und der visierte Beleg in BrainCONNECT abgelegt.